Wer wir sind

In der heutigen Zeit bemüht sich unser Orden, die Werte der Nächstenliebe, verbunden mit der alten Weltoffenheit und Toleranz der Templer zu erhalten und zu fördern.

 

Was wir leisten

Der alte und immer noch notwendige Ruf nach Recht und Gerechtigkeit hat nichts von seiner Aktualität verloren, sondern ist im Gegenteil berechtigter denn je. Erreicht werden kann dies nur, wenn man bereit ist, nicht nur darüber zu reden, sondern tätig zu werden durch angemessene und sinnvolle Hilfe.

Die Mitglieder des Ordens wollen mit ihren Möglichkeiten dafür sorgen, dass soziale Verantwortung wieder mehr in das Bewusstsein der Menschen Eingang findet.

Wir versuchen dies durch tätige Hilfe und Aktionen umzusetzen, die im Rahmen unserer Möglichkeiten liegen und dabei auch für andere ein nachahmenswertes Beispiel zu geben. Wir stehen füreinander ein, als Brüder und Schwestern im Geiste. Wir bemühen uns, unsere Zielvorstellungen auch dann zu vertreten, wenn dies in unserem Umfeld als unzeitgemäß, unnütz oder undurchführbar gilt. Dies verlangt ein hohes Maß an Zivilcourage und Mut, sich den negativen Strömungen der Zeit zu widersetzen.

Mitgliedschaft

Menschen,die im Sinne der Nächstenliebe aktiv werden wollen und dabei eine Gemeinschaft in brüderlicher Freundschaft suchen,sind deshalb in unserem Orden willkommen.
Die Mitglieder unseres Templerordens sind Frauen und Männer ALLER Konfessionen,Alters-und Berufsgruppen.Soziale Unterschiede sind uns fremd.
Jede gute *IDEE* und jeder umsetzbare Gedanke helfen,unsere Welt in kleinen Schritten immer wieder ein bißchen besser zu machen!
Die Männer und Frauen, die diese Ansprüche an sich selbst stellen und in diesem Sinne tätig werden wollen, sind in der Ordensgemeinschaft willkommen! Einfach anfragen... 

 

Spenden für Hilfbedürftige


Semper quis determinat potentiam flos.                                                                 (Es ist immer die Leistung, die bestimmt, wer zur Elite zählt.)